Bundesliga 2020/21 wegen Corona nun doch abgesagt

Ende Juli hatte der DSB-Ligaausschuss noch die Durchführung der Saison beschlossen, nun erfolgte am 28.09.2020 die offizielle Absage. Grund dafür sind erhebliche Bedenken der Vereine wegen der erneut angestiegenen Corona-Fallzahlen. Der Beschluss hat zur Folge, dass die Saison nicht wie geplant am 10. Oktober (Luftgewehr) bzw. 17. Oktober (Luftpistole) startet und unsere 1. Luftpistolenmannschaft um ihre erste Saison in der Bundesliga gebracht wird.

Die Absage der Saison kam für unser Organisationsteam und die Schützen überraschend, auch wenn am Wochenende Seitens der Vereinssdelegierten im Ligaausschuss, Silke Schacht (SGi Ludwigsburg), noch eine Umfrage unter den Vereinen zur Durchführung der Bundesliga gestartet wurde. Hier sprachen wir uns für die Durchführung der Saison aus, schließlich hatten alle Vereine bereits lange Zeit, um ausführliche und gute Hygienekonzepte zu erarbeiten. Zudem war die Einladungen zum ersten Wettkampfwochenende bereits erfolgt und die Kaderplanungen längst abgeschlossen.

Natürlich können auch wir die Bedenken bei steigenden Fallzahlen verstehen, zumindest war sich unsere Mannschaft aber sehr sicher, mit dem angefertigten Konzept, einen für die Gesundheit der Sportler und Funktionäre sicheren Wettbewerb durchführen zu können. Zudem hatte besonders Ligateamleiter Stefan Volnhals immer wieder auf die Möglichkeit der Durchführung als Fernwettkämpfen hingewiesen und dafür bei verschiedenen Delegierten des Ligaausschusses geworben. Die Idee blieb aber ungehört. Zu groß war offenbar die Angst vor einem weiteren Anstieg der Fallzahlen. Zu groß waren wohl auch die befürchteten Hürden, gerade was den Einsatz von internationalen Schützen angeht.

“Die Absage ist eine Prüfung für die Bundesliga im Allgemeinen!”

Trainer Walter Sbarra

Gedanken um die Zukunft der Liga machte sich Trainer Walter Sbarra: „Die Absage ist eine Prüfung für die Bundesliga im Allgemeinen!“ kommentierte er das Saisonaus. Er befürchtet, wie so manch andere Vereinsvertreter und Trainer, dass die nun erfolgte Absage durch manche Vereine oder den DSB genutzt werden könnte ihre Mannschaften nun zurückzuziehen oder anderweitig eine Weiterführung der Liga zu stoppen. Beim Deutschen Schützenbund wird aber offenbar mit einer Saison 2021/22 fest gerechnet. Die aktuelle Aufstellung der Liga werde „eingefroren“ und die Bundesliga startet ohne Auf- und Absteiger in gleicher Konstellation im Herbst 2021 wieder.

Ligateamleiter und Trainer machen sich nun Gedanken, wie man die Mannschaft über die nun lange Zeit bis zum ersten Wettkampf motiviert halten kann. „Wir wollen auf jeden Fall nicht ein Jahr untätig warten. Wir denken bereits über ein Trainingslager in Hitzhofen oder einen Vergleichswettkampf gegen andere Bundesligisten nach.“ bringt Stefan Volnhals als Ideen ein. Auf jeden Fall bereitet sich die gesamte Mannschaft, Schützen, Trainer und das Organisationsteam im Hintergrund bereits jetzt auf die nächste, nun erste Saison im Oberhaus des deutsche Schießsports vor. Wir freuen uns auf einen neuen Anlauf, hoffentlich ohne den Hürden einer Pandemie, und wollen auch dann mit Stolz und Leidenschaft kämpfen.